Diese Seite drucken

Jahreshauptversammlung 2016

Zwei bedeutende Ehrungen konnte Norbert Aue, Vorsitzender des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn e.V.  am vergangenen Sonntag vornehmen. Auf der Jahreshauptversammlung im Heimathaus Hauenhorst wurden sechs Gründungsmitglieder für ihre 40-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde ausgezeichnet. Darunter waren auch die Ehrenvorsitzenden Josef Galle und Heinz Hagemeier. Auch Ursula und Dieter Kleine-Frauns, Cilly Janning und Wilhelm Kleikamp sind seit der Gründung des Vereins im Dezember 1975 ununterbrochen treue Mitglieder.

Stellten sich für ein Erinnerungsfoto auf: Dieter und Ursula Kleine-Frauns, Josef Galle, Norbert Aue (Vorsitzender), Cilly Janning, Andreas Galle (stellvertr. Vorsitzender), Heinz Hagemeier, Wilhelm Kleikamp (v.l.n.r.)

Die zweite Ehrung beschloss die Mitgliederversammlung auf Vorschlag des Vorstands. Werner Hesping, auch bereits seit 40 Jahren im Verein, wurde zum Ehrenmitglied ernannt und erhielt ebenfalls die Urkunde für die lange Mitgliedschaft im Verein. In seiner Laudation hob der Vorsitzende die bemerkenswerten Leistungen Hespings hervor. Von 1995 bis 2011 war dieser im Vorstand tätig. Im Festausschuss zum  25-jährigen Jubiläum im Jahr 2000 sammelte er zahlreiche Spenden für die Erstellung einer Festschrift und organisierte die große Ausstellung landwirtschaftlicher Geräte während der Festtage. Seit dem Jahr 2000 baute er die Öfen im historischen Backhaus ein und steht seitdem als Bäcker während der Aktionstage und des Nikolausmarktes in der Backstube.

Erhielt die Ernennung zum Ehrenmitglied aus den Händen des Vorstands: Werner Hesping (3.v.l.). Es gratulierten herzlich Renate Heider, Norbert Aue und Andreas Galle.

Der Nachmittag hatte mit dem gemeinsamen Kaffeetrinken begonnen. Nach der gemeinsamen Schweigeminute blickte Norbert Aue auf das vergangene Jahr zurück. Er hob die regelmäßig einmal im Monat stattfindenden Aktionstage, die Öffnung der Spinnstube im Obergeschoss und die plattdeutschen Küerabende hervor. Weitere Veranstaltungen waren mehrfache Theateraufführungen in und um Rheine sowie im Heimathaus, das Eisenbahner-Treffen am 31. Mai, die Sternfahrt der Heimatvereine Rheine-Süd und das Käskenspiel. Am 12. Dezember feierte der Verein dann das 40-jährige Jubiläum zur Gründung im Rahmen eines Festtages. Am Schluss seines Vortrags stellte Aue die erledigten und geplanten Arbeiten auf dem Heimathausgelände vor.

Anschließend berichteten die Gruppenleiter Bernhard Dankbar für die Spinngruppe, Nicole Feldhoff für die Theatergruppe und Birgit Kramer für die Volkstanzgruppe. Der Kassierer Michael Borcharding verlas den soliden Kassenbericht und wurde von der Versammlung entlastet. Nach der Aussprache zu den Berichten wurde der gesamte Vorstand entlastet.
Unter dem Punkt Neuwahlen wurden Andreas Galle als stellvertretender Vorsitzender, Marc Löchte als stellvertretender Schriftführer, Bernhard Dankbar als Beisitzer für Brauchtum sowie Hannelore Obert und Andre Reinke zu Kassenprüfern einstimmig gewählt.

In seinem Schlusswort bat Norbert Aue um Unterstützung von den Mitgliedern zur Bewältigung der Arbeiten rund um das Heimathaus. Hier werde jede ehrenamtliche Unterstützung benötigt, um das Gelände weiterhin in Ordnung halten zu können. Interessierte sind herzlich dienstags von 9-12 Uhr eingeladen mitzuhelfen. Auch andere Zeiten sind in Rücksprache mit dem Vorstand möglich.

Im Anschluss an die Sitzung fand eine Filmvorführung einiger Veranstaltungen des letzten Jahres statt.


Vorherige Seite: Jahreshauptversammlungen
Nächste Seite: Jahreshauptversammlung 2015