Diese Seite drucken

Jahreshauptversammlung 2013

Einen Rückblick auf das vergangene Jahr, Ausblicke auf das kommende Jahr, Wahlen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Hauenhorst/Catenhorn. Norbert Aue, erster Vorsitzender des Vereins konnte dazu am vergangenen Sonntag im Heimathaus Hauenhorst 28 Mitglieder begrüßen. Er lud alle zum gemeinsamen Kaffetrinken ein, dazu wurde Rosinenbrot gereicht. Nach dieser Stärkung eröffnete Aue den offiziellen Teil der Sitzung. Er stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest und bat um eine Schweigeminute, um der verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Schriftführerin Renate Heider verlas das Protokoll der letzten Sitzung. Diese Niederschrift wurde einstimmig genehmigt.

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr ließ der erste Vorsitzende zahlreiche Veranstaltungen des Jahres 2012 Revue passieren. Er erinnerte an die elf Aktionstage, die jeweils am ersten Mittwoch im Monat stattfanden. Sowohl die vierteljährlichen Backtage, die Staudenbörse und die Spinnstube werden von vielen Besuchern geschätzt. Das „Waterdüörsken“ hat jeden dritten Mittwoch im Monat stattgefunden. Hier wird die plattdeutsche Mundart gepflegt. Im Juni fand eine Führung am Waldhügel während der Rosenblüte statt, im September zum ersten Mal das Apfelsaftpressen und im Dezember beteiligte man sich am Nikolausmarkt der Hauenhorster und Catenhorner Vereine. Mit den befreundeten Heimatvereinen nahm man an der Radsternfahrt und dem „Tag der Heimatvereine“ in Mesum teil.
Für das Jahr 2013 stellte der Vorsitzende den Veranstaltungskalender vor. Dieser kann auf der Webseite des Heimatvereins unter www.heimatverein-hauenhorst.de abgerufen werden. Die Aktionstage sowie der plattdeutsche Abend werden in der gewohnten Art stattfinden. Viele weitere, interessante Termine sind bereits geplant. So findet zum Beispiel im Mai eine Vogelkundliche Wanderung, im Juni eine Besichtigung des Klosters Bentlage und im September eine Exkursion zum Thema „Wald“ statt.

Dann kam Aue zum Thema Neubauten, Neuanschaffungen und Instandhaltungsmaßnahmen. Auf dem Gelände des Heimatvereins entstand 2012 eine neue Remise. Zur Pflege der Grünflächen wurde ein Aufsitzrasenmäher, sowie ein Handmäher angeschafft. Ein Staudenbeet entstand rund um das Insektenhotel. An allen Häusern der Anlage wurden Türen und Fenster renoviert.
Norbert Aue bedankte sich bei allen freiwilligen und ehrenamtlichen Helfern, die dazu beigetragen haben, durch ihre Arbeit und Engagement die Gebäude und Außenanlagen „in Schuss“ zu halten.

In Abwesenheit des Leiters Bernhard Dankbar verlas Renate Heider den Bericht der Spinngruppe. Ihr gehören acht Mitglieder an, dazu kommen zusätzlich drei Spinnerinnen und ein Drechsler als Gäste. Zum Aktionstag präsentieren sie ihre Aktivitäten in der Spinnstube im ersten Stock des Heimathauses. Zuschauer sind dazu jederzeit herzlich willkommen. Wer möchte, kann hier auf Anfrage die Technik des Handspinnens erlernen. Eingeladen sind auch Strickerinnen und Frauen, die sich mit Handarbeit beschäftigen möchten. Außerdem ist die Gruppe jeden dritten Mittwochnachmittag im Textilmuseum in Rheine tätig.

Die Theatergruppe des Vereins hat zurzeit 12 Mitspieler. Nach dem großen Erfolg im Jahr 2012 am Kannegießerhaus und auf der Emsbühne mit dem Stück „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ wird die Gruppe in diesem Jahr das Märchen „Die Bremer Stadtmusikanten“ präsentieren. Akteure der Gruppe gestalten den Spukabend mit und unterhalten mit Sketchen die Gäste des Fischessens. Wer Interesse am Theaterspielen hat, kann gerne zu den Übungsabenden montags um 17:30 Uhr am Heimathaus kommen.

Für die Tanzgruppe gab stellvertretend für die Leiterin Angela Dankbar Markus Fischer einen Bericht ab. 13 Mitglieder sind dort engagiert. Es werden ständig Interessierte gesucht, um mehr Auftritte im Jahr absolvieren zu können. Im vergangenen Jahr fanden Auftritte in Schüttorf, sowie auf dem Volkstanzseminar in Saerbeck statt.

Den Kassenbericht gab Andreas Menke ab. Im vergangenen Jahr wurden viele Investitionen in die Werterhaltung der Gebäude auf dem Gelände vorgenommen. Die Nebenkosten beliefen sich 2012 auf Vorjahresniveau.
Für die Kassenprüfer lobte Heinz Hagemeier den Kassierer, es gab bei der Prüfung keine Unregelmäßigkeiten, alle Belege waren vollständig.
Da aus der Versammlung keine Nachfragen zu den Berichten gestellt wurden, beantragte Hagemeier die Entlastung des Kassierers, sowie des gesamten Vorstands. Die Versammlung folgte dem Antrag einstimmig.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Norbert Aue als erster Vorsitzender, Andreas Menke als Kassierer, Renate Heider als erste Schriftführerin und Markus Fischer als Kassenprüfer einstimmig gewählt. Andreas Remme wurde zum Beisitzer für Umwelt- und Denkmalschutz, Ludger Quiter für Plattdeutsche Sprache, Nicole Feldhoff für die Theatergruppe und Angela Dankbar für die Tanzgruppe einstimmig wiedergewählt.

Für ihr Engagement und den Einsatz für den Verein im vergangen Jahr bedankte sich Norbert Aue besonders bei Renate Heider und Ludger Quiter mit einer Urkunde und einem Präsent.
An die Mitgliederversammlung wurde durch den Vorstand der Antrag gestellt, Herrn Aloys Siegbert zum Ehrenmitglied zu ernennen. Heinz Hagemeier beschrieb in seiner Laudatio den ehrenamtlichen, langjährigen Einsatz bei der Ausstattung vieler Gebäude auf dem Gelände. Sowohl beim Innenausbau oder der Schaffung von Regalplätzen, Aloys Siegbert stand immer mit Rat und Tat zur Seite. Er entwickelte viele praktische Ideen, die dem Verein auch heute noch von großem Nutzen sind. Nach einer flammenden Rede stimmte die Mitgliederversammlung einstimmig für den Antrag auf Ehrenmitgliedschaft. Norbert Aue danke nochmals für die geleistete Hilfe und Arbeit. Er überreichte Aloys Siegbert die Urkunde und ein Präsent.
Zum Ende der Sitzung zeigte Andreas Galle einen Videofilm über verschiedene Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr. Norbert Aue dankte allen Anwesenden, wünschte allen einen guten Heimweg und ein schönen Sonntagabend.


Vorherige Seite: Jahreshauptversammlung 2014
Nächste Seite: Jahreshauptversammlung 2012